topad


Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Hans Sauer Preis 2016

Die in München ansässige Hans Sauer Stiftung schreibt einen Wettbewerb zum Thema "Social Design. Bezahlbar. Gut. Wohnen" aus.

Angemessenen und bezahlbaren Wohnraum für Alle zu schaffen ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe. Allerdings wird es in Zeiten steigender Preise immer schwieriger, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Hochpreisigen Büroflächen und lukrativen Luxuswohnungen steht ein großer Bedarf an qualitativem, bezahlbarem Wohnraum gegenüber. Eine Verdrängung von Teilen der städtischen Bevölkerung bzw. sozial stark eingeschränkte Zuzugsmöglichkeiten sind meist die Folge.

Der Bedarf nach bezahlbarem und gutem Wohnraum kann und sollte Treiber für Innovationen sein: Neue Prozesse des Planens und Entwerfens, innovative Modelle des Wohnens, Zusammenlebens und Arbeitens, ungewöhnliche räumliche Strategien, bedarfsgerechtere und flexible Grundrisse u.a.m. eröffnen neue Möglichkeiten. Im Zusammenspiel aus sozialen, räumlichen und technischen Innovationen eröffnen sich neue, zukunftsfähige Konzepte und Modelle. Solche wird die Hans Sauer Stiftung mit ihrem Preis würdigen.

Der Wettbewerb um den Hans Sauer Preis 2016 zeichnet bereits in Nutzung befindliche Projekte aus, die sowohl bezahlbaren aber auch qualitativ hochwertigen Wohnraum, im Sinne eines hohen Wohnwertes, bereitstellen. Teilnahmeberechtigt sind Institute und Planungsbüros, Architekten, Bauherren und Bauträger aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz). Ausgezeichnete Projekte erhalten ein Preisgeld und werden in einer Verlagspublikation, die im Jahr 2016 in den Buchhandel kommen wird, einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

(31.7.2015 | Quelle: Hans Sauer Stiftung)

Website zum Hans Sauer Preis 2016

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"