Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Großer Preis des Mittelstandes: Nominierungsphase läuft

Noch bis zum 31. Januar 2015 können kleine und mittlere Unternehmen für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert werden. Die Auszeichnung wird von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern sowie weiteren Wirtschaftsorganisationen vergeben.

Gefragt sind besondere Leistungen in den fünf Wettbewerbskriterien “Gesamtentwicklung des Unternehmens”, “Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen”, “Innovation und Modernisierung”, “Engagement in der Region” sowie “Service und Kundennähe (Marketing)”. Der Wettbewerb trägt zur öffentlichen Würdigung des Mittelstandes als Hoffnungsträger und Wirtschaftsfaktor bei, befördert die Netzwerkbildung im Mittelstand und macht Erfolgsbeispiele bundesweit bekannt.

Mit der Nominierung von Unternehmen zu diesem Wettbewerb verbinden Kommunen, Institutionen und Verbände effektiv Wirtschaftsförderung und Regionalmarketing miteinander. Für die Firmen selbst ist bereits die Nominierung für den Wettbewerb, erst recht die Auszeichnung zum Erreichen der Juryliste, als Finalist oder Preisträger, ein Alleinstellungsmerkmal mit vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten. Der Große Preis des Mittelstandes findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt und hat sich seit der Erstverleihung im Jahr 1995 zu einem der bedeutendsten deutschen Mittelstandswettbewerbe entwickelt.

(29.12.2014 | Quelle: Industrie- und Handelskammer des Saarlandes)

Website zum Großen Preis des Mittelstandes

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"