topad


Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Deutscher Schulpreis 2015

Der von Robert Bosch Stiftung, Heidehof Stiftung, stern und ARD initiierte Wettbewerb zeichnet besonders gute Schulen aus, um ihre innovativen Ideen und Konzepte sichtbar zu machen. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2014.

Die Ausschreibung richtet sich an alle allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland. Beteiligen können sich öffentliche und private Schulen jeden Typs. Schulen, die sich bereits in der Vergangenheit um den Deutschen Schulpreis beworben haben, mit Ausnahme der Preisträger, sind eingeladen, sich erneut zu bewerben.

2015 werden insgesamt sechs Schulen ausgezeichnet. Der Hauptpreis ist mit 100.000 € dotiert. Vier weitere Schulen erhalten Preise in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Zusätzlich wird der Preis der Jury in Höhe von 25.000 € verliehen. Alle weiteren nominierten Schulen erhalten Anerkennungspreise in Höhe von je 2.000 €.

Eine Fachjury wählt in einem mehrstufigen Verfahren die Preisträger aus. Bei der Bewertung spielen sechs Qualitätsbereiche eine Rolle:

  • Leistung
  • Umgang mit Vielfalt
  • Unterrichtsqualität
  • Verantwortung
  • Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
  • Schule als lernende Institution

Bei der Bewerbung beschäftigen sich die Schulen intensiv mit ihren Stärken und Schwächen, Sie erhalten ein individuelles Feedback durch einen pädagogischen Experten. Außerdem profitieren Bewerber von den Angeboten der Akademie des Deutschen Schulpreises.

(5.8.2013 | Quelle: Robert Bosch Stiftung)

Website zum Deutschen Schulpreis

Online-Bewerberportal

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"