Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Deutscher Kulturförderpreis 2013

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft vergibt gemeinsam mit Süddeutscher Zeitung und Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis. Die Bewerbung ist auch für unternehmensnahe Stiftungen möglich.

Der Preis wird jeweils an ein kleines, ein mittleres und ein großes Unternehmen verliehen. Unternehmen jeder Größe und Branche, die sich neben ihrem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren, können sich bis zum 27. Juni 2013 mit einem exemplarischen Kulturförderprojekt aus den vergangenen 24 Monaten bewerben. Die Einreichung ist generell mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden.

Die Jury aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik – darunter die Chefredakteure der Süddeutschen Zeitung und des Handelsblatts sowie der ZDF-Intendant – bewertet die Projekte nach qualitativen Kriterien wie Kreativität des Förderkonzepts, Einbindung ins Unternehmen, kulturelle Relevanz und Nachhaltigkeit.

Die Bekanntgabe der Gewinner findet bei der festlichen Preisverleihung am 14. November 2013 statt. Alle Bewerber werden hierzu herzlich eingeladen und haben bei der After-Award-Party die Möglichkeit, sich mit gleichgesinnten Unternehmensvertretern und Journalisten auszutauschen.

Für Rückfragen steht Friederike von Reden (Referentin Kultursponsoring und Kulturpolitik im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft) zur Verfügung. Tel.: (030) 2028-1506.

(3.6.2013 | Quelle: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft)

Ausschreibungsunterlagen (PDF)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"