Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Cornelsen Stiftung sucht Unterrichtsideen zur Ganztagsschule

Erst die Hälfte aller Schulen hat bundesweit auf Ganztagsunterricht umgestellt. Um Beispiel zu geben, wie sich Unterricht mit Nachmittagsangeboten zur Lernunterstützung und Freizeitgestaltung verbinden lässt, fördert die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen Ideen zur pädagogischen Gestaltung des Ganztagsbetriebs mit 12.000 €.

Für einen breiteren Ausbau der Ganztagsschule fehlen Konzepte, geschultes Personal und die richtige Ausstattung an Schulen. Die Stiftung will das Engagement von Lehrerinnen und Lehrern würdigen und ihren Projekten eine breite Öffentlichkeit geben.

“Wir wissen, dass die Umsetzungen ganztägiger Bildungsangebote wesentlich auf den Einsatz einzelner Lehrerinnen und Lehrer zurückzuführen ist, die viele Zusatzbelastungen in Kauf nehmen. Dieses Engagement wollen wir honorieren”, begründet Beiratsvorsitzender Wolf-Rüdiger Feldmann die Initiative. Der Cornelsen Stiftungspreis wird seit zehn Jahren vergeben. Das Thema der jeweiligen Ausschreibung orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des Bildungssystems und wird von einem wissenschaftlichen Beirat festgelegt.

Ob Primar- oder Sekundarstufe, ob ein gebundenes, teilgebundenes oder offenes Modell: Gesucht sind wirkungsvolle Ideen, um Unterricht, Übungs-und Studienzeiten, Sport und Pausenangebote im Tagesablauf sinnvoll zusammenzuführen. Ansätze für die Gestaltung der Ganztagsschule können ein Jahr lang eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2015. Teilnehmen können Lehrkräfte aller Schulformen. Für Referendarinnen und Referendare ist ein Sonderpreis ausgeschrieben.

(1.10.2015 | Quelle: Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen)

Ausführliche Informationen zum Stiftungspreis der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"