Akteure & Konzepte

Ausschreibungen

Alfried Krupp-Förderpreis 2014 für junge Hochschullehrer

Der Preis soll im Sommer 2014 an einen herausragenden Nachwuchsforscher in den Natur- und Ingenieurwissenschaften vergeben werden. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat die Auszeichnung mit 1 Mio. € dotiert.

Das Förderangebot richtet sich an Nachwuchswissenschaftler, die ihre Befähigung zu Forschung und Lehre durch die Berufung auf eine unbefristete oder befristete Professur an einer Hochschule in Deutschland nachgewiesen haben. Die Kandidaten sollen nicht älter als 38 Jahre sein. Vorschläge erbittet die Stiftung von Einzelpersonen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Forschungseinrichtungen. Selbstbewerbungen sind nicht möglich.

Mit der Verleihung des Preises wird eine Ergänzungsausstattung in Höhe von 1 Mio. € gewährt, verteilt auf fünf Jahre. Diese Summe umfasst Personalmittel für wissenschaftliche Mitarbeiter und Stipendiaten, einmalige oder fortlaufende Sach-, Verbrauchs- und Reisemittel zur Unterstützung von Forschungsarbeiten sowie einen Fonds zur fachbezogenen persönlichen Verwendung.

Vorschlagsunterlagen sind erhältlich bei der
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Hügel 15
45133 Essen
E-Mail: akf@krupp-stiftung.de

Bewerbungsschluss ist der 21. Februar 2014.

Preisträger im Jahr 2013 war Prof. Dr. Karsten Borgwardt von der Universität Tübingen mit dem Projekt “Data Mining in den Lebenswissenschaften”.

(29.10.2013 | Quelle: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung)

Mehr Info zum Alfried Krupp-Förderpreis

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Ausschreibungen"