topad


Ausgabe 2.19

Ausgabe 2.19

Zwischen Engagement und Bürokratie: Foundation Governance

Zwischen Engagement und Bürokratie ringen die Stiftungen um eine gute Praxis. Dabei geht es auch um den Umgang mit sozialen Netzwerken und Whistleblowern, neuen Kommunikationsformen oder zunehmenden Compliance-Anforderungen. Foundation Governance bezeichnet daher den Schwerpunkt dieser Ausgabe.

Stefan Nährlich etwa fragt nach dem Erfüllungsaufwand durch regulatorische Anforderungen; Alexander Etterer stellt das Instrument des Transparenzberichts ausführlich vor. Geschaut wird auf die EU, die Schweiz oder die heimische Stiftungsaufsicht. So finden Sie Beiträge, die Hinweise für die eigene Tätigkeit geben können, aber auch Impulse für die weitere Diskussion.



Online-Ausgabe Stiftung&Sponsoring



Aktuelles

Stiftung&Sponsoring: Impulsgeber für den Stiftungssektor

Stiftung&Sponsoring: Impulsgeber für den Stiftungssektor

Bei Stifter TV ging es dieses Mal um die Fachzeitschrift Stiftung&Sponsoring: Das „Video Magazin im Stiftungswesen“ interviewte den Stiftung&Sponsoring-Redakteur, Dr. Mario Schulz. Dabei ging es um die aktuellen Themen der Zeitschrift sowie um die Besonderheiten der Zeitschrift.

Weiterlesen

5. StiftungsIMPACT: Stiftungsevents – Individualität muss erlebt werden

5. StiftungsIMPACT: Stiftungsevents – Individualität muss erlebt werden

Events sind für Stiftungen ein wichtiges Instrument, um sowohl die Zielgruppe als auch Interessenten für die Arbeit der Stiftung zu erreichen. Wie Stiftungen aus Events noch mehr machen (können), stand im Mittelpunkt des 5. StiftungsIMPACT Anfang November in Berlin.

Weiterlesen

Stiftungsrechtsreform: Experten fordern mehr Transparenz

Stiftungsrechtsreform: Experten fordern mehr Transparenz

Wie entwickelt sich der Stiftungssektor in den kommenden 20 Jahren – auch vor dem Hintergrund der Stiftungsrechtsreform? Diese Frage stand im Mittelpunkt des ersten StiftungsIMPACT – der neuen Veranstaltungsreihe von Stiftung&Sponsoring.

Weiterlesen


PUBLIKATION

PUBLIKATION

Gamification4Good. Gemeinwohl spielerisch stärken

Gamification – die Nutzung von Spielelementen in spielfremden Umgebungen – erlebt zurzeit einen wahren Siegeszug. Im gemeinnützigen Sektor und bei der Gestaltung staatlicher Förderprogramme werden die Chancen bisher allerdings kaum genutzt. Dabei bietet diese innovative Methodik gerade hier – wo Zeit, Geld und personelle Kapazitäten immer knapp sind – die Chance, die eigenen Ziele effektiver zu verfolgen.

Wie Sie die Potenziale von Gamification für Stiftungen, NGOs, CSR-Abteilungen und öffentliche Einrichtungen erschließen, erfahren Sie in diesem Band. Prägnant und mit viel Praxis-Know-how zeigt Hans Fleisch,

- was es mit Gamification auf sich hat,
- wie und warum ein „Gameful Design“ funktioniert und
- wie die Methode organisationsspezifisch ausgestaltet werden kann.

Konkrete Beispiele aus den Bereichen Bildung, Integration, Gesundheit, Kultur und Umweltschutz illustrieren: Gamification allein kann nicht „die Welt retten“, aber erheblich dazu beitragen.

Weiterlesen



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden